Volker März - LAUGHING WINDOWS



Herausgeber: Jürgen Krieger
Text Volker März
Deutsch/Englisch
Broschur OTA Bind, 16 x 21 cm
216 Seiten mit ca. 200 Abb.
EUR 32,00
ISBN 978-3-86859-252-8
Jovis Verlag, Berlin

Jana Gunstheimer - Methods of Destruction

Methods of Destruction

Die vorliegende Monografie zeigt Jana Gunstheimers Bleistiftarbeiten sowie einige frühere Installationen. Mit Texten von Magdalena Kröner und Vanessa Joan Müller.

 

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Distanz; Auflage: 1. (25. September 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3942405962
  • ISBN-13: 978-3942405966
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 2,3 x 28 cm

EUR 39,90

Marcel Gähler - Nie ist die Nacht so dunkel wie in der Kindheit

" Schwarz-weiss ist nicht farblos. Es ist das Medium des Lichts, keine Reduktion sondern eine Konzentration auf das Wesentliche ", so Peter Stamm in seinem Essay zu Nie ist die Nacht so dunkel wie in der Kindheit. Wie schon in Marcel Gählers erstem Kunstlerbuch, Bleistift auf Papier, wo er sich mit Abbildungen von unspektakulären, meist nächtlichen Orten beschäftigte, geht er auch hier von kleinformatigen Schwarzweissfotografien aus, die er in originaler Grösse abzeichnet. Der Abbildungsprozess ist allerdings eine Stufe komplexer geworden. Gähler fotografiert, projiziert dann seine Bilder auf ein Tuch, das er an der Wand aufspannt, fotografiert dieses Dispositiv samt Umraum und verwendet schliesslich das Lichtbild als Vorlage seiner spektakulären, obsessiv minutiösen Bleistiftminiaturen. Die höchst privaten Sujets der ursprunglichen Fotografien - alltägliche Szenen des Familiären, Kinder in intimen Interieurs, schlafend oder beim Spiel, an einer nächtlichen Feier, auf einer Wiese, am Strand - rucken damit in eine gewisse Distanz und werden in der leicht verklärenden Unschärfe dieser bleistiftgrauen Erinnerungsferne zugleich dramatisiert und - im Wortsinne - als Projektionsfläche magisch aufgeladen. Marcel Gählers Zeichnungen sind radikal intim und entziehen sich dennoch jeder anekdotischen oder voyeuristischen Wahrnehmung. Sie inszenieren sich zwar als Blicke auf eine familiäre Diaschau und potenzieren damit den rituellen Charakter der hier zelebrierten Familienfotografie. Aber nicht nur die reizvollen ikonografischen Bezuge - etwa zu Albert Ankers Kinderbildern -, sondern vor allem die virtuose Transponierung in ein Gewebe aus Bleistift-Texturen, in ein Spiel aus bleigrauen bis bleischwarzen Intensitätsstufen entruckt sie der privaten Sphäre, macht sie zeitlos und kollektiv.

 

  • Gebundene Ausgabe: 100 Seiten
  • Verlag: Edition Patrick Frey; Auflage: 1., Aufl. (August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3905929244
  • ISBN-13: 978-3905929249
  • Größe und/oder Gewicht: 22,4 x 16,8 x 1,6 cm

EUR 38,00

 

Volker März - Kafka in Israel

Dies ist die Geschichte von Franz Kafka, der 1924 im Alter von 41 Jahren nicht
an Tuberkulose stirbt, sondern mit seinem Affen, Herrn Rotpeter, nach Palästina
rudert, wo er heute im Alter von 126 Jahren in Tal Aviv lebt.
Von hier aus beleuchtet er die Weltgeschichte der letzten 85 Jahre und damit
die Geschichte Israels in knappen Kommentaren, die ich seinen diversen Briefen
und E-Mails entnommen habe.
Herr Rotpeter, der immer an seiner Seite durch die Geschichte eilt, ist sein
zweites Ich: ein menschgewordener Affe, der aus seiner natürlichen Freiheit
des Dschungels gekidnappt wurde, um ihn in die menschliche Zivilisation zu
bringen. Er beschliest, durch Anpassung an den Menschen sein Leben lieber
in einem Zirkus weiterzuführen als in einem Zoo.
So wird der Affe Mensch und Artist und schafft es am Ende, über diese artistische
Menschwerdung zu refl ektieren*.
Kafkas eigener Biografi e nicht unähnlich, wird der seiner Freiheit beraubte Affe
Künstler, um zu überleben. Er nimmt in unserer Gesellschaft einen besonderen
Platz ein: den des Außenseiters, der selbstironisch seinen Schatten nutzt um
unserer Gesellschaft durch seine pure Anwesenheit den Spiegel vorzuhalten.
Israel unterscheidet sich hierbei nur in Nuancen von anderen nationalen Menschenparks
des letzten Jahrhunderts.
*Franz Kafka: Ein Bericht für die Akademie

Jörn Vanhöfen - Aftermath

Der Fotograf Jörn Vanhöfen ( *1961 Dinslaken ) reist für seine Bilder in Gegenden unserer Welt, die sich rasend schnell verändern. Immer sind es Orte, an denen man rückhaltlos an permanentes Wachstum und grenzenlosen Profit glaubt, denn die Auswirkungen dieser fatalen Einstellung sind die Zielobjekte seiner fotografischer Arbeit. In Afrika, Europa, Asien und Nordamerika fährt Vanhöfen überall dorthin, wo sich Folgen unübersehbar zeigen: Von der Chicagoer Börse und den Townships in Kapstadt über Apuliens Waldbrände und verlassene Detroiter Fabriken bis hin zum Schrottplatz seiner Heimatstadt im Ruhrgebiet hält er diese modernen Ruinen unserer Zeit auf eigentümlich poetischen Fotografien fest. Seine Bilder sind von faszinierender Schönheit und lassen uns gleichzeitig  erschrecken vor den unausweichlichen Konsequenzen unseres Handeln.

Gestaltung von Gregor Brandler, Texte von Hans Christoph Buch

Deutsch/Englisch
148 Seiten, 64 farbige Abb., Halbleinen

Hatje Cantz Verlag
2011
ISBN 978-3-7757-2975-8
78 CHF

Jana Gunstheimer - Nova Porta

NOVA PORTA
Maßnahmen zur Bewältigung von Risiken
unter Aufsicht von Jana Gunstheimermit Textbeiträgen von
Lisa Dorin, Jana Gunstheimer, Arnold Hofhaus, Herbert Trondtheim u. a.
Format 19,5 × 26,5 cm, 320 Seiten mit 188 s/w- und 91 farbigen Abbildungen, Softcover, gebunden
Duplex und Vierfarbdruck
Kerber Verlag Bielefeld / Leipzig
2010

deutsch
ISBN 978-3-86678-386-7
EUR 29,80  (SFR 46,50)

Judit Villiger - Wunderwelten / Wonder Worlds

Benteli Verlag
2009
ISBN 978-7165-1598-3
39 CHF

 

Südafrikas Küste

Jörn Vanhöfen
Mare Verlag
2008
ISBN 978-3-936543-94-0
49 EUR / 84 CHF

 

Marcel Gähler - Bleistiftzeichnungen

Marcel Gähler
Bleistiftzeichnungen
2000 - 2003
Edition Patrick Frey, 2004
Hardcover
38 CHF
 

Massnahme – Jana Gunstheimer

Massnahme – zur Bewältigung von Risiken
Sonderausgabe
Jana Gunstheimer
Zeitschrift in deutsch und englisch
Erscheinungsweise vierteljährlich, befristet auf 2 Jahre
2007
gratis 

Jana Gunstheimer

Jana Gunstheimer
Marion Ermer Preis 2005
Ausstellungskatalog  der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Paperback, 36 Seiten

Personen ohne Aufgabe – Jana Gunstheimer

Personen ohne Aufgabe
Ein Modellversuch von Nova Porta
Jana Gunstheimer
Kunstahus Essen, 2004
Paperback, 56 Seiten

Wasserfarben – Caro Suerkemper

Wasserfarben
Caro Suerkemper
Galerie der Stadt Stuttgart
2004
Hardcover, 54 Seiten

Freuden des Hauses – Caro Suerkemper

Freuden des Hauses
Caro Suerkemper
Künstlerhasu Schloss Balmoral, 2004
Paperback, 15 Seiten

In der Musterwohnung – Caro Suerkemper

In der Musterwohnung
Caro Suerkemper
Kunsthasu Essen, 1999
Hardcover, 31 Seiten

Caro Suerkemper – Frau mit Herz

Caro Suerkemper
Frau mit Herz
Badenwerk, 1997
Paperback, 19 Seiten

Felice Varini – Points of view

Felice Varini
Points of view
Lars Müller Publishers
2004
Hardcover, 147 Seiten
68 CHF
vergriffen

Disaster – Jörn Vanhöfen

Disaster
Jörn Vanhöfen
2007 

DU, Nr. 683 / 1998

Die Elbe, Fluss durch die Zeit

Die Elbe – Jörn Vanhöfen

Die Elbe
Jörn Vanhöfen
Gustav Kiepenheuer Verlag, 2000
Hardcover, 119 Seiten
vergriffen

Christian Weihrauch – Zeichnungen

Christian Weihrauch
aus der Kegelbahnstube
Zeichnungen
Ostdeutsche Sparkassenstiftung im Land Mecklenburg-Vorpommern (Hg.)
Hardcover, 45 Seiten
30 CHF
Galerie Römerapotheke, Rämistrasse 18, CH - 8001 Zürich | gallery@roemerapotheke.ch | Impressum | top